Website_Design_NetObjects_Fusion

best view
1024x768

Infos

Hobby und Spaß muss nicht teuer sein, auch nicht im Unterhalt. z. B. kostet ein 250 cm³ Buggy nur
ca. 100 - 200 Euro Versicherung und Steuer im Jahr. Da hat man keinen Stress mit Saisonkennzeichen und man kann auch einen warmen Novembertag ausnutzen.

Eine Helm Pflicht besteht nicht ! Ist aber im Gelände zu empfehlen.

Es muss nur ein nicht abgelaufener Verbandskasten und Warndreieck mit geführt werden.

Alle Modelle dürfen mit Führerschein der Klasse 3 gefahren werden und haben EU Straßenzulassung.

Versicherungen:

Der Versicherungsbeitrag errechnet sich aus den regional- und Schadensfreiheitsrabatts der jeweiligen Versicherung. Deshalb kann man keine genauen Beiträge nennen. Die Einstufung eines Buggys, ist meist als "Quad" bei denn Versicherungen.
Empfehlung: HUK Coburg, günstig und keinen festen Beitragssatz.

KFZ- Steuer:

Die KFZ- Steuer errechnet sich aus den jeweils angefangen 100 Kubikmeter des Motors.